Wanderung der Pro Senectute Ettingen, Donnerstag, 22. März 2012: über Sankt Chrischona Für diesmal haben Theres und Toni für die Monatswanderung ein Ziel in unserer unmittel - baren Nachbarschaft ausgesucht, was uns erlaubt, erst um 08:45 Uhr zu starten. 34 Wande - rinnen und Wanderer sind dabei. Mit Tram und Bus geht es über Basel und Riehen nach Bettingen. Von dort wandern wir durch Wiesen und Wald entlang der Landesgrenze bis zum Fernsehturm, den wir nur von aussen bestaunen können. Die Höhenmeter aufwärts haben wir hier bereits hinter uns. Flach geht es durch den Wald weiter ins deutsche Rührberg, dann hinunter nach Wylen, wo wir kurz nach Mittag im Gasthof Löwen zum Mittagessen erwartet werden, eine gute Wahl, wie sich herausstellen wird. Ein äusserst freundliches Personal serviert uns für 12 Euros ein Mittagessen bestehend aus Amuse-bouche, Suppe, grünem Salat, 2 Sorten Braten mit Gemüse und Dessert. Das Essen ist nicht nur sagenhaft günstig, sondern auch schmackhaft. Eine Adresse, die man sich merken sollte. So gegen 14:30 Uhr beginnen wir dann mit dem zweiten Teil unserer Wanderung. Zuerst geht es durch einen eher seelenlosen Vororts-Siedlungsbrei und durch eine Industriezone durch die Rheinebene bis hinunter zum Fluss. Diesem wandern wir ein kurzes Stück fluss - aufwärts entlang bis zum Kraftwerk Augst-Wylen. Auf der Schweizer Seite können wir die Häfen von Birsfelden und die Industriezone Schweizerhall erkennen. Wir überqueren den Fluss bei der Schleuse. Das prachtvolle, warme Frühlingswetter macht Durst. Wir kehren deshalb in Augst in der Gartenwirtschaft des Restaurants Salmeck ein. Die türkische Besit - zerfamilie versteht ihr Handwerk. Wir spüren, dass hier der Gast noch Kunde ist. Nachdem wir uns gestärkt haben, bleibt uns nur noch die Rückfahrt mit dem Autobus nach Basel Aeschenplatz und mit dem 10er weiter nach Ettingen. Noch vor 18 Uhr sind wir wieder alle zu Hause. Ein toller Wandertag liegt hinter uns. Theres und Toni danken wir für die wie immer tadellose Organisation. Der Berichterstatter: Robert Heuberger